Fakirmatte - Alles was du wissen musst

Bist du ständig gestresst und daher auch von Verspannungen geplagt? Dann bist du nicht allein. Wir möchten dir die die Fakirmatte vorstellen, mit der du mit ein wenig Zeit deinem Körper zu Entspannunge verhelfen kannst. 

Aber was genau ist die Fakirmatte? Die Fakirmatte ist ein modernes Nagelbrett, das, anders als eine elektrische Massagematte, keinen Strom benötigt. Viele von euch haben das Bild eines Fakirs im Kopf, der auf einem einfachen Nagelbrett oder Holzbrett mit eingeschlagenen Nägeln, deren Spitzen nach oben zeigen, liegt. Zunächst sieht dies sehr schmerzhaft aus. Jedoch ist nach ein wenig Übung das Gegenteil der Fall. Bei regelmäßiger Anwendung kann die Fakirmatte helfen, Verspannungen, Migräne und viele andere körperliche Belastungen zu lindern.

Bist du neugierig geworden? Auf jeden Fall können wir dir sagen, dass die Fakirmatte bereits von über 100.000 Nutzern in Deutschland genutzt wird.

Wir möchten dir nun etwas ausführlicher erklären, was die Fakirmatte ist, bei welchen Beschwerden du sie verwenden kannst und was du beachten musst.

So funktioniert die Fakirmatte

Vielleicht sollten wir zuerst klären, was Akupressur ist.

Die Akupressurmassage stammt ursprünglich aus der chinesischen Medizin. Dies ist eine der esoterischen Formen der Behandlung. Wie in der Akupunktur werden spezielle Druckpunkte verwendet, um Reflexbögen oder Meridiane (Kanäle) zu behandeln. Das sind Energiebahnen, die, wenn sie blockiert sind, starke Schmerzen verursachen können.

Im Gegensatz zur Akupunktur arbeitet die Akupressur mit ziemlich brutalem Druck.

Die Fakirmatte kann besonders bei Muskelschmerzen, Angst, Stress, Übelkeit und Menstruationskrämpfen nützlich sein. Aber das sind nur einige der vielen Beschwerden, bei denen die Fakirmatte wirksam sein kann.

Wenn du ständig angespannt und gestresst bist oder Probleme beim Einschlafen hast, solltest du dir eine Fakirmatte genauer ansehen. Es ist jedoch wichtig, dass du die diese regelmäßig nutzt. In der Regel dauert es einige Anwendungen bis sich ein Effekt einstellt.

Man kann sich das ein bisschen wie Physiotherapie vorstellen. Auch hier hast du mehrere Termine und bist nicht schmerzfrei gegen Beschwerden nach nur einem Termin. Aber du wirst bald merken, dass du mit der richtigen Akupressurmatte und regelmäßiger Anwendung schnell Ergebnisse erzielen wirst.

So ist die Fakirmatte aufgebaut:

Die Fakirmatte ist eigentlich eine einfache Schaumstoffmatte mit einem Baumwollbezug, die mit vielen kleinen Kunsstoffspitzen ausgestattet ist. Es mag auf den ersten Blick schmerzhaft erscheinen, aber im Gegensatz zur Akupunktur ist der Schmerz viel flacher und leichter zu ertragen. Alles über die Produktion erfährst du hier.

Die kleinen Kunsstoffspitzen, berühren verschiedene Druckpunkte im Körper und stimulieren das Gewebe.

Klingt irgendwie einfach? Das ist es auch. Aber der Effekt selbst kann eine große Wirkung haben. Du musst nichts anderes machen als ca. 20 Minuten auf der Matte zu liegen.

Ähnlich wie eine Yogamatte kannst du die Fakirmatte aufrollen und mitnehmen, wohin du auch gehst. Unsere Fakirmatte ShaktiMat wird zusätzlich in einer Baumwolltasche aufbewahrt. Zusätzlich gibt es unser ShaktiKissen, damit du die volle Wirkung der Akupressur am Nacken spüren kannst.

Liege auf der ShaktiMat und spüre die Entspannung in 20 Minuten

Bei diesen Beschwerden hilft die Fakirmatte

Die Fakirmatte kann nicht nur bei Verspannungen helfen sondern auch bei vielen anderen Beschwerden. Um die Dinge für dich etwas klarer zu machen, haben wir hier die Orte aufgelistet, an denen die Matte dir wirklich helfen kann.

Schlaflosigkeit
Migräne und Kopfschmerzen in Verbindung mit Stress
Depressionen
Verbesserung der Blutzirkulation
Schmerz und Entzündung des Ischiasnervs
Stimmungsschwankungen
Stress
Chronische Rückenschmerzen
Steifer Nacken

Wie du sehen kannst, kann die Fakirmatte dir helfen, viele Beschwerden zu lösen.

Vor allem Rückenschmerzen werden oft durch eine schlechte Körperhaltung verursacht. Wenn du bei der Arbeit oder an der Uni viel sitzen musst oder dich zu wenig bewegst, kann das zu Verspannungen und unangenehmen Schmerzen führen.

Aber der Stress, der sich täglich aufbaut, kann auch zu Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich führen.

Ein positiver Punkt bei der Fakirmatte sind die Kosten. Im Gegensatz zu vielen anderen Behandlungsmöglichkeiten ist die Fakirmatte ein großer Ausgleich, ist kostengünstiger und spart auch Zeit.

Mit ein wenig Übung kann die Fakirmatte eine Menge bewirken. Später möchten wir euch einige Übungen zeigen.

Eine solche Matte kostet einmal so viel wie eine Massage, aber du kannst sie jederzeit benutzen und die Wirkung ist sehr ähnlich. Sie kann jedoch keine medizinische Behandlung ersetzen.

Schwangere Frauen sollten auch die Benutzung der Fakirmatte vermeiden.

Wenn du die Beine auf der ShaktiMat anziehst ist die Wirkung intensiver

Übungen und Anwendung der Fakirmatte

Vielleicht zuerst ein paar Worte über die Anwendung der Fakirmatte.

Wenn du dich also entscheidest, die Matte zu benutzen, denkst du vielleicht, aua? Ja, das könnte gut sein. Aber schon nach kurzer Zeit wirst du ein großes Gefühl der Entspannung spüren.

Du spürst vielleicht ein leicht stechendes Gefühl, das sich dann in ein warmes und sehr angenehmes Körpergefühl verwandelt. Fühlt sich das angenehm an? Du kannst uns vertrauen.

Eine sehr wichtige Frage ist, wie lange du auf einer Fakirmatte liegen bleibst.

Im Durchschnitt liegen unsere Nutzer 20 bis 30 Minuten auf der Matte.

Wenn du denkst, dass diese Zeit lang genug ist, bist du nicht allein. Am Anfang ist es so. Wenn du noch keinen Kontakt mit der Matte hattest, fange mit 5 Minuten an und erhöhe den Druck jeden Tag ein wenig mehr.

Wenn du dich unbehaglich fühlst, mach eine Pause und versuche es noch einmal.

Wenn du ein echter Fakirmatte-Profi werden willst, kannst du mehrere Stunden auf einer solchen Matte bleiben.

Wie wir bereits erwähnt haben, wird es einige Zeit dauern, bis du dich an eine solche Fakirmatte gewöhnt hast. Das ist völlig normal. Du kannst auch ein dünnes Hemd für die ersten Anwendungen anziehen und so anfangen.

Wenn du die Matte auf eine weiche Unterlage legst (Bett, Sofa), ist der Druck nicht stark, so dass du gut starten kannst. Sobald du dich an das Gefühl gewöhnt hast, wirkt die Fakirmatte sehr gut und intensiv, wenn du sie auf einen harten Untergrund legst.

Suche dir außerdem einen ruhigen und schönen Ort, an dem du dich wohl fühlst, damit du dich perfekt verwöhnen kannst.

Die häufigste Anwendung ist für den Rücken. Hier legst du dich einfach auf die Fakirmatte.

Es ist egal, wann du die Übung machst. Du kannst es morgens vor der Arbeit, abends vor dem Schlafengehen oder einfach zwischendurch machen. Das Wichtigste ist, dass du dir ein paar bewusste Minuten für dich nimmst und dich einfach ausruhst.

Wenn du dich mit nackter Haut auf den Rücken legst, kann die Fakirmatte ihre optimale Wirkung entfalten.

Entweder du genießt die Stille und beobachtest deine Atmung oder du hörst deine Lieblingsmusik. So oder so, mach es dir bequem und genieße die Entspannung.

Wenn du deine Beine beugst, wirst du schnell feststellen, dass der Druck in deinem unteren Rücken und in den Schulterblättern zunimmt. Wenn es sich gut anfühlt, kannst du die Übung auf der Fakirmatte auf die gleiche Art und Weise machen.

Einfache Übungen mit der Fakirmatte findest du hier.
Hier gibt es Übungen speziell für Sportler.


Lege deine Unterarme auf die ShaktiMat um diese zu entspannen

Akupressurmatte Übungen und Anwendung: Rücken | Teil 1 | ShaktiMat

- Wie fange ich eigentlich an❓
- Wie lange sollte ich auf der Matte liegen❓
- Wann lässt das Schmerzempfinden nach❓
- Warum kitzelt es mich auf der ShaktiMat und wieso wird mein Rücken rot❓
- Wie rolle ich mich von der Akupressurmatte ab❓
- Gibt es eine Überdosis ShaktiMat❓

x