Mitarbeitergesundheit und Akupressur 

Mitarbeitergesundheit und Akupressur

Wir sind der Überzeugung, dass Selbstfürsorge nicht nur im privaten Bereich seinen festen Platz haben sollte, sondern auch auf den Radar von Arbeitgeber:innen gehört. Denn eigentlich kennen gerade Führungskräfte Leistungsdruck und müssen auch einen Weg finden, damit umzugehen, denn von einem Burn-Out hat keiner etwas. Es geht also darum ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Gesundheit immer vor Arbeit kommt.

Was ist Mitarbeitergesundheit?

Wenn wir über Gesundheit sprechen, denken wir oft zuerst an die körperliche Gesundheit, aber die geistige Gesundheit ist genauso wichtig. Eine schlechte körperliche Gesundheit kann zu einer schlechten psychischen Gesundheit führen und umgekehrt. Darum umfasst die Definition von Mitarbeitergesundheit nicht nur den körperlichen, sondern auch den seelischen Zustand. 

Was kann eine Firma oder Organisation tun?

Wirtschaftlich betrachtet ist es Fakt, dass gesunde und zufriedene Mitarbeiter:innen ein Unternehmen weniger kosten. Aber auch für die Arbeitskultur und das Miteinander lohnt es sich die Mitarbeitergesundheit zu fördern. Es ist ganz logisch, dass eine Person, die sich gesehen, unterstützt, abgesichert und anerkannt fühlt, einen besseren Job macht als eine, die nur da ist, weil sie muss. Also sprechen wir hier nicht nur von mehr Produktivität oder weniger Fehlzeiten, sondern auch von einem besseren Firmenimage, mehr Engagement und weniger Fluktuation. In Anbetracht der aktuellen Entwicklung hin zu mehr Home Office und Remote Arbeit gilt es momentan für viele Teams diese Bedingungen neu zu gestalten. Und der Trend hin zu New Work passt hier ganz wunderbar hinein: Der Mensch muss ganz zur Arbeit kommen können, nicht nur in einer Rolle.

Folgende Maßnahmen können bereits dazu beitragen, ein besseres Arbeitsklima zu schaffen:

  • Strukturen schaffen, in welchen Betroffene offen über Krankheiten sprechen können.
  • Das nächste „Wie gehts?“ ernst meinen, statt nur als höfliche Floskel.
  • Behutsamer Umgang mit Fragen nach Krankheiten, da diese gesellschaftlich oft tabuisiert sind.
  • Raum und Kompetenz im Umgang mit Emotionen schaffen - Beides sind Bestandteile einer zukunftsfähigen Arbeitswelt.
  • Ehrliche, kurze Check-In Runden als Format gegen Einsamkeit einführen.
  • Förderung der 4-Tage-Woche: Dies reduziert nachgewiesen den Krankenstand, erhöht die Produktivität und die Mitarbeiterzufriedenheit wächst.
  • Achtsamkeit, Meditation, Therapie, Bewegung, Pausen und gesunde Ernährung zählen dazu, wenn wir darüber sprechen, uns um unsere Gesundheit zu kümmern, genau wie Arztbesuche. 
Pausen auf der Akupressurmatte können helfen abzuschalten

Es gilt immer beide Seiten zu betrachten: Körper und Psyche. Firmen müssen lernen die  Gesamtsituation in den Blick nehmen. Pausen auf der Akupressurmatte können hierbei helfen.

Chronische Krankheiten im Job

Während es eigentlich heißt „Bleib zu Hause, wenn du krank bist.“, gilt dies für Menschen mit chronischen Krankheiten nicht, denn sie werden jeden Tag davon begleitet. Wie eine Studie der Frankfurter Goethe-Universität zeigt, sind etwa 50 Prozent aller Menschen in Deutschland betroffen. Wenn so viele Menschen chronisch Krank sind, braucht unser Verständnis von Gesundheit vielleicht allgemeine eine Aktualisierung: 

Wir brauchen eine Arbeitsumgebung, welche es allen Menschen ermöglicht gut zu arbeiten. Ein Anfang hierzu kann ein offener Umgang mit dem Thema Krankheit sein. Denn, wenn wir davon ausgehen, dass 50 Prozent im Team irgendetwas mit sich herumtragen, muss es doch eigentlich kein Tabu mehr sein darüber zu sprechen. Vorausgesetzt natürlich, die Betroffenen möchten das. 

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass auch Beschwerden, wie Allergien, Angststörungen, Asthma, Arthrose, Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Migräne, Depression, Endometriose, Essstörungen, Krebs, Morbus Crohn oder Suchterkrankungen dazugezählt werden. So gut wie niemand ist komplett gesund, bei genauem Hinsehen. Darum ergibt es mehr Sinn, den Job an die Bedürfnisse der Menschen anzupassen, als umgekehrt. 

Bei einigen Erkrankungen kann eine Akupressurmatte eine echte Hilfe sein, Stress loszulassen und Schmerzen entgegenzuwirken: 

Shakti Akupressur Stirnband im Einsatz in der Küche

Wenn wir davon ablassen, wird uns klar, dass wir nicht alles kontrollieren können. Niemand kann immer vollständig gesund sein. 

Fokus auf psychische Gesundheit

Arbeitgeber:innen sollte bewusst sein, dass Stress ein wesentlicher Faktor ist, der zu Depressionen und Burnout beiträgt. Zeitdruck, Überstunden, ständige Erreichbarkeit, soziale Konflikte - all das kann einen Job gesundheitsgefährdend machen. Oft haben sich die Belastungen nur vom Körperlichen auf das Psychische verschoben. Die Fehlzeiten wegen psychischer Erkrankungen haben sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Schon mehr Wissen seitens der Unternehmen, was den Umgang mit Problemen und Krisen, kann eine große Hilfe sein. 

Beispielsweise gibt es in vielen Ländern äquivalent zum medizinischen Ersthelfer auch die Pflicht Ersthelfer-Kurse für psychische Gesundheit abzuschließen. Denn je früher Betroffene professionelle Hilfe erhalten, desto höher sind die Chancen auf Gesundung. Mehr als 40 % der deutschen Bevölkerung erleben mindestens einmal im Leben eine behandlungsbedürftige psychische Störung. Trotzdem gibt es viele Unsicherheiten und Vorurteile bei diesem Thema. MHFA-Kurse vermitteln Wissen, um psychische Gesundheitsprobleme und Krisen bei nahestehenden Personen zu erkennen, und Fertigkeiten, um Betroffene kompetent zu unterstützen. 

Wer den Menschen in den Mittelpunkt stellen und fördern möchte, kann seine Krankheiten nicht auslassen. Leid und Schmerz sind menschlich und existieren genauso auf der Arbeit, wie im Privatleben. 

Firmen, die Verantwortung übernehmen

Wir haben Firmen kontaktiert, welche die Gesundheitsförderung ihres Teams auf dem Schirm haben und Akupressurkissen, Ringe oder Akupressurmatten für ihre Mitarbeiter:innen bei uns bestellt. Wir wollten wissen, wie sie darauf gekommen sind und wie Akupressur beim Team ankommt.

„Unser Team hat sich über die Ringe gefreut und bei allen sind sie tatsächlich in Benutzung. Für uns eine gute Investition und ein viel schöneres und sinnlicheres Geschenk als der Übliche Süß- und Bürokram.“ - schreibt Katja von Viva la Mama

Viva la Mama ist ein junges Label aus Berlin. Sie designen, produzieren und verkaufen Jacken für Schwangere und babytragende Mamas. Das Team verschenkt jedes Jahr kleine Weihnachtsüberraschungen an alle Angestellte und es gab bereits Fans unserer Akupressurmatten. 

Der ShaktiMat Akupressur-Ring im Einsatz am Laptop

Der ShaktiMat Akupressur-Ring im Einsatz am Laptop - Kümmere dich besonders dann aufmerksam um dich, wenn ringsum alles durchzudrehen scheint. 

Isabel, die Shopingmanagerin beschreibt ihre Erfahrung mit dem Massagering wie folgt:

„Wenn ich den Ring bei mir am Arbeitsplatz liegen habe, verwende ich ihn ständig. Massiere alle Finger durch, weil es echt gut tut.
Es macht auch kalte Maus-Finger wieder warm. Wenn ich nicht auf den Ring aufpasse, schnappt ihn sich mein 3-jähriger Sohn. Der findet ihn nämlich auch toll.“

Michèle Lindner, die Geschäftsführerin der GfN Herstellung von Naturextrakten GmbH hat uns sogar ein kleines Interview und einen Einblick in ihre Entscheidungsfindung gegeben: 

Wie bist Du eigentlich darauf gekommen, dass ein Akupressurkissen ein tolles Mitarbeitergeschenk sein könnte?

"Mir liegt die Entspannung und Gesundheit meiner Mitarbeiter sehr am Herzen. In meinem Leben hatte ich in einer gesundheitlich schwierigen Zeit mehrere Akkupunkturbehandlungen, die mir damals sehr bei der Heilung geholfen haben. Und daran haben mich diese Shaktispitzen erinnert. Vor einigen Monaten besuchte ich ein Yogastudio und kam dort selbst in den Genuss, barfuß auf einer ShaktiMat zu stehen. Ich habe gespürt, was es in meinem Körper auslöste. Der erste Kontakt mit meinem nackten Fuß war durchaus schmerzhaft. Nun stelle ich mich öfters auf meine ShaktiMat, aber ganz vorsichtig.

Natürlich bin ich selber ein großer Fan von nachhaltiger und fairer Produktion, um auch wirklich die Länder und Kooperativen zu unterstützen, die damit wiederum Frauen oder benachteiligte Gruppen unterstützen. Also war da durchaus auch der sozialer Gedanke bei mir im Hinterkopf. "

Nach dem Liegen auf der Matte ist Dennys Rücken stark durchblutet und sieht deswegen rot aus. I Foto: Denny Kircheis

Welches Feedback kam von deinen Kolleg:innen zu den Akupressurkissen?

"Wir haben generell positives Feedback zu den Nackenrollen erhalten. Einige der Mitarbeiter:innen (und ich selbst auch) haben sich dann dazu entschlossen auch noch die passende Matte dazu zu kaufen.

Viele der Kund:innen und wichtigen Geschäftspartner:innen, welchen wir die Akupressurkissen auch als Weihnachtsgeschenk bestellt hatte, waren natürlich sehr überrascht. Man muss aber dazu sagen, dass wir uns jedes Jahr große Gedanken darüber machen, denn ein 08/15-Geschenk kommt bei uns nicht in Frage. Das kommt immer wieder sehr gut bei Mitarbeiter:innen, Kunden:innen und Geschäftspartner:innen an."

Wie sehr achtet ihr bei GFN Selco auf die Work-Life-Balance?

"Ich achte darauf den Mitarbeitenden Möglichkeiten für Fitness und Gesundheit zu bieten. Wir haben hier z.B. einen Fitnessraum eingerichtet und jede:r erhält die Möglichkeit für ein Jobrad (was gerne genutzt wird). Ebenso versuchen wir den in vielen Bereichen die Möglichkeit auf Homeoffice und flexible Arbeitszeiten zu bieten. Ich versuche streng darauf zu achten, dass sich keine Überstunden häufen (die offizielle Überstundenregelung wird bei uns strikt eingehalten). Die anfallenden Überstunden versuchen wir ebenfalls in Grenzen zu halten, indem ich immer wieder genug Mitarbeitende einstelle, damit die anfallende Arbeit in der regulären Arbeitszeit machbar ist.

Eines meiner obersten und wichtigsten Qualitätsziele sind gesunde und motivierte Mitarbeitende. Und das erreiche ich nur, indem ich meine Mitarbeitenden respektvoll, fair und anerkennend behandle und nicht indem ich das maximum an Leistung aus ihnen herauspresse, um meinen Profit auf ein zu optimieren."

Mann sitzt am Schreibtisch am Laptop, seine Füße auf der grünen ShaktiMat Akupressurmatte

Es ist wichtig Belastungen und Barrieren nicht kleinzureden, sondern diese zu fokussieren und anzusprechen.

Bei QAware, einem Beratungs- und Projekthaus für Softwaretechnik in München, inspirierte der CEO Christian Kamm das ganze Team mit dem Thema Akupressur:

"Kennengelernt hab ich die ShaktiMat ursprünglich bei einem Besuch meiner Tochter in Berlin. Anfangs hab ich es kaum drauf ausgehalten. Dann kam die Tiefenentspannung und ich war begeistert. Als bald darauf die Corona-Zeit kam, suchten wir in der QAware nach nützlichen Tools, um unser Team zu Hause möglichst gut zu unterstützen. Ich brachte den Vorschlag ein, allen eine ShatkiMat zu schicken, um wirkungsvoll in den Zoom-Pausen zu entspannen. Die Idee kam bei unseren knapp 200 Mitarbeitenden sehr gut an. Sehr wertvoll fanden wir auch den Nachhaltigkeitsaspekt der ShatkiMat: Dass sie mit hochwertigen und natürlichen Materialien hergestellt werden, vor Ort genäht von Frauen in Indien, die damit ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Rundum ein gelungenes Produkt!"

Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - Orange - Die Original Akupressurmatte
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - Orange - Die Original Akupressurmatte
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Kissen
Shakti Akupressur Kissen

Shakti Akupressur Kissen

€46.00
Shakti Akupressur Ring
Shakti Akupressur Ring
Shakti Akupressur Ring
Shakti Akupressur Ring - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Ring - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Ring - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Ring - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Ring - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Ring - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Ring - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Ring - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Ring

Shakti Akupressur Ring

€7.00
Shakti Akupressur Stirnband
Shakti Akupressur Stirnband
Shakti Akupressur Stirnband
Shakti Akupressur Stirnband - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Stirnband
Shakti Akupressur Stirnband
Shakti Akupressur Stirnband
Shakti Akupressur Stirnband
Shakti Akupressur Stirnband - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Stirnband - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Stirnband - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Stirnband - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Stirnband - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Stirnband - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Stirnband - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Stirnband - ShaktiMat_de

Shakti Akupressur Stirnband

€22.00
Shakti Akupressur Fußmatte - schwarz
Shakti Akupressur Fußmatte - schwarz
Shakti Akupressur Fußmatte - schwarz - ShaktiMat_de
Shakti Akupressur Fußmatte - schwarz
Shakti Akupressur Fußmatte - schwarz

Shakti Akupressur Fußmatte - schwarz

€36.00

Das ShaktiMat - Back to Work Survival Paket

Jetzt, da viele Menschen wieder zurück in die Büros müssen, haben wir ein besonderes Set an helfenden ShaktiMat Akupressurprodukten zusammengestellt. Denn oft sind es die kleinen Pausen, welche einen großen Unterschied in unserem Alltag machen. Dieses drei Tools können dir beispielsweise bei kalten, steifen Fingern oder gegen Kopfschmerzen helfen, sie bringen deinen Körper dazu kurz abzuschalten und zu entspannen. Sie reaktivieren deine Selbstheilungskräfte und tricksen deine Psyche für einige Momente aus. So wird es dir leichter fallen, wirklich kurz vom Bildschirm wegzuschauen und dich mit deinem Körper zu beschäftigen.

Das enthält das perfekte Paket für deinen Arbeitstag: 

Das Shakti Akupressur Stirnband

Manchmal ist alles zu viel und du schaffst es nicht, den Kopf abzuschalten? Oder es kündigen schon am Morgen erste Anzeichen Kopfschmerzen an? Dann kann dir das Stirnband helfen, etwas dagegen zu unternehmen. 264 Spitzen helfen dir dabei und wirken wie eine Kopfmassage. Praktisch: Durch den Klettverschluss kannst du die Intensität selbst bestimmen. Wenn du öfter an durch Stress getriggerte Migräne oder Kopfweh leidest, kann das Akupressurstirnband echt einen Unterschied an deinem Arbeitstag ausmachen. Zusammengefaltet ist es kleiner als ein Federmäppchen und passt in jede Tasche.

Der Shakti Akupressur Ring

Deine Hände arbeiten den ganzen Tag - egal, ob du am Computer sitzt oder Handwerker:in bist. Ab und zu fühlen sie sich vielleicht steif oder kalt an. Dieses kleine Werkzeug entfaltet seine große Wirkung, indem du es einfach an deinen Fingern auf- und abrollst. Es löst Blockaden, Schmerzen und Verspannungen und fördert die Durchblutung in deinen Fingern. Mit seiner handlichen Größe kannst du ihn sogar in der Hosentasche immer dabei haben. 

Die Shakti Akupressur Fußmatte - schwarz

Müde Füße sind keine Seltenheit bei Menschen, die in ihrem Job viel Stehen oder herumlaufen müssen. Aber auch unterm Schreibtisch liegend, ist der Einsatz der Fußmatte absolut sinnvoll. Sie gibt dir das erfrischende und belebende Gefühl einer Fußmassage und verhilft dir zu angenehmer Entspannung. Wenn du die Matte zusammenklappst, ist sie kleiner als ein Laptop und kann platzsparend transportiert werden - Mit Ihren 2.640 Kunststoffspitzen passt diese mobile Massage also immer perfekt in dein Gepäck für deinen nächsten Business Trip. 

Quellen: 

  • https://www.stiftung-gesundheitswissen.de/presse/immer-mehr-menschen-mit-chronischen-erkrankungen-ueber-jahrzehnte-beeintraechtigt (Abruf, 05.05.2022)
  • Neue Narrative. Das Magazin für neues Arbeiten. Ausgabe #12, Wir sind doch alle krank!
  • https://www.mckinsey.com/industries/healthcare-systems-and-services/our-insights/innovating-employee-health-time-to-break-the-mold (Abruf, 05.05.2022)
  • Global, regional, and national prevalence of overweight and obesity in children and adults during 1980–2013: a systematic analysis for the Global Burden of Disease Study 2013. The Lancet. 2014 
  • https://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/belastung-des-menschen-ermitteln/deutsche-umweltstudie-zur-gesundheit-geres (Abruf, 05.05.2022)
  • https://www.mhfa-ersthelfer.de/de/ (Abruf, 05.05.2022)