Schnellere Regeneration mit der Akupressurmatte!

"Von meiner Shakti Mat kann ich gar nicht genug schwärmen. Bei meinen Reisen für die World Series habe ich sie immer vor den Spielen und abends zum Entspannen benutzt. Dann musste ich die Matte meiner Oma abgeben, weil sie so gerne darauf steht. Jetzt benutze ich die Shakti Mat ‚Advanced’." 
Gillies Kaka, NZ Rugby 7's

Inhalt

1. Einführung Sport und Akupressur 
2. Was ist eine Akupressurmatte
3. Vorteile der Akupressurmatte
4. Weniger Schmerz und mehr Schlaf
5. Akupressurmatten-Routine-Übungen

Sport und Akupressur

Du läufst regelmäßig, um das Herz gesund zu halten, Yoga hilft dir flexibel und beweglich zu bleiben und du stemmst Gewichte in die Höhe um kräftiger zu werden. Die gewünschten Effekte könnten aber noch besser sein?

Es ist frustrierend, wenn sich der Körper steif und schmerzhaft anfühlt oder du keinen erholsamen Schlaf bekommst. Volle Energie und schnelle Erholung sind wichtig, um das Beste aus sich herauszuholen. Im schlimmsten Fall musst du deine geplanten Workouts verschieben.

Wenn du mit Schmerzen, wenig Energie und schlechter Regeneration zu kämpfen hast, kann eine Akupressurmatte genau das sein, was du brauchst!

Nach intensivem Sport bilden sich mikroskopisch kleine Risse in den Muskeln. Stoffwechselprodukte wie Laktat entstehen und müssen abgebaut und ausgeschieden werden. Der Körper braucht hierfür eine gewisse Zeit. Die Akupressurmatte hilft dir diese Regenerationszeit zu beschleunigen. Mit den entsprechenden Anwendungen kann der Abbau von Stoffwechselprodukten beschleunigt werden. 

Hilfreich sind hierfür zum Beispiel ein Saunabesuch oder eine Massage. Hierbei wird die Durchblutung erhöht welche die angefallenen Stoffwechselprodukte zügiger abgebaut. Leider ist die Sauna nicht immer in der Nähe oder die regelmäßige Massage zu teuer. Die Anwendung der Akupressurmatte hat einen ähnlichen Effekt und löst Verklebungen, ohne das Gewebe noch weiter zu verletzten. So werden verspannte Muskeln und deren Bindegewebe – die Faszien – gelockert. 

Was ist eine Akupressurmatte?

Die Shakti Mat "Black Edition" Akupressur-Matte ist eine fair hergestellte Schaumstoff- und Baumwollmatte mit 6000 scharfen Kunststoffspitzen. Dieses "Nagelbett" stimuliert die Meridianlinien des Körpers und hilft, die Durchblutung dort zu erhöhen, wo immer du sie verwendest - an den Schultern, im Rücken, in den Beinen, im Nacken, in den Gesäßmuskeln oder im Bauch.

Alle Bewertungen lesen

Der Blutkreislauf spielt eine entscheidende Rolle bei der Regeneration, denn unser Blut versorgt die Muskeln mit Nährstoffen, die dir helfen, die Muskeln wieder aufzubauen und zu reparieren. Der Blutfluss ist auch für die Reduzierung von Entzündungen und die damit verbundenen Schmerzen verantwortlich.

Die Vorteile der Akupressurmatte:

  • Freisetzung von Wohlfühl-Endorphinen    
  • Reduzierte Schmerzen und Muskelverspannungen
  • Verbesserte Durchblutung Spannungsabbau
  • Erhöhte Energie
  • Schlafinduktion und bessere Schlafqualität

SHAKTI MAT - BLACK EDITION

Weniger Schmerz und mehr Schlaf 

In der Studie The Benefit of a Mechanical Needle Stimulation Pad in Patients with Chronic Neck and Lower Back Pain: Two Randomized Controlled Pilot Studies aus 2012 wurden Menschen mit chronischen Nackenschmerzen und/oder Schmerzen im unteren Rückenbereich mit einer Akupressurmatte behandelt. Die Probanden mussten die Akupressurmatte über einen Zeitraum von 14 Tagen täglich für 30 Minuten nutzen. Probanden der Behandlungsgruppe stuften den Schmerz nach dieser Zeit als signifikant geringer ein.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Wohlbefindens und der Muskelregeneration ist erholsamer Schlaf. Der Körper setzt Wachstumshormone während der Nacht frei, stellt Gewebe wieder her und stärkt das Immunsystem. Qualitativ hochwertige Erholung ist wichtig für die Proteinsynthese und die Erholung nach dem Sport.
Unter der Bezeichnung Schlafinduktion-Matten fördert die Akupressurmatte die Entspannung. So kannst du schneller einschlafen und hast einen erholsamen Schlaf.

Egal, ob Muskelkater nach dem Training, chronischen Schmerzen oder schlechter Schlaf, die regelmäßige Nutzung eines "Nagelbettes" zu Hause kann dir helfen, dich besser zu fühlen und sich schneller zu erholen!

Akupressurmatten-Routine-Übungen

Probiere folgende Therapie-Routinen für deinen speziellen Schmerzbereich aus. Für bessere Ergebnisse solltest du die Matte mit nackter Haut nutzen. Dies kann zu Beginn noch ein wenig schmerzhaft sein. Fange in diesem Fall mit einem dünnen T-Shirt oder Tuch auf den Kunststoffnadeln an. Die ersten Minuten sind in der Regel immer kurzzeitig unangenehm. Tiefes Durchatmen kann bei der Entspannung helfen. Nach wenigen Minuten vergeht der Schmerz und es tritt ein warmes erholsames Empfinden ein.

  • Anfänger: 5 - 10 Minuten pro Tag
  • Mittelstufe: 15 - 20 Minuten pro Tag
  • Fortgeschrittene: 30 - 45 Minuten pro Tag
  • Du kannst die Matte auch für kürzere Zeiträume mehrmals täglich verwenden

Nacken- & Rückentherapie: 

Lindert Rücken- und Nackenschmerzen, Kopfschmerzen und fördert den Schlaf

  • Leg dich mit dem Rücken auf eine ebene Fläche auf die Matte und einem Kissen direkt unter den Nacken.
  • Für mehr Kontakt im unteren Rückenbereich kannst du die Knie anwinkeln und Füßen flach auf dem Boden vor dir ablegen.

Brust & Bauch-Therapie: 

Reduziert Brustschmerzen, fördert die Verdauung, lindert Krämpfe

  • Leg deine Wange auf die eingerollte ShaktiMat, um Gesicht und Kiefer zu entspannen.
  • Leg dich mit dem Bauch auf die Matte und legen Sie das Kinn auf die Hände.

Unterer Rücken und des Gesäß-Therapie: 

Lindert Rückenschmerzen, reduziert Beinschmerzen, fördert eine gute Körperhaltung

  • Leg die Matte auf einen Stuhl mit einer leichten Falte, so dass der Gesäßmuskel und der untere Rücken in Kontakt mit der Matte sind.
  • Setzen dich vorsichtig auf die Matte und die Rückenlehne des Stuhls.
  • In diese Position kann ebenfalls am Computer gearbeitet werden.

Beine: 

Reduziert Beinschmerzen, fördert die Regeneration

  • Kniesehnen: Setze dich auf den Rand der Matte und strecke die Beine vor dir aus.
  • Oberschenkel: Leg dich mit dem Gesicht nach unten auf den Boden. Die Matte liegt zwischen Hüfte und Knien.
  • Äußere Schenkel: Setze dich seitlich auf die Matte. Die Beine sind zusammengeklappt, die Knie gebeugt. Leg den Arm zur Unterstützung auf den Boden.

Füße: 

Reduziert die Fußspannung

  • Stehe auf der Matte (mit oder ohne Strümpfen) oder lege die Füße, während du sitzt, auf der Matte ab und verlagere dein Gewicht bis zur Schmerzgrenze.

Weitere bebilderte Übungen findest du hier.
Weitere Fitness-Tipps erhältst du hier.
Zusätzliche Anwendungsmöglichkeite findest du hier.