FAQs

Tut es weh, die Shakti Mat zu benutzen?
Akupressur kann eine kraftvolle Wirkung haben. In den ersten Minuten ist es also völlig normal, wenn es in dem betroffenen Bereich piekst. Das sind dann nur An- und Verspannungen, die sich angestaut haben und nun abfließen. Je unangenehmer sich dies für Dich anfühlt, desto mehr Spannung löst sich. Regelmäßige Nutzer der Shakti Mat fühlen kaum bzw. gar keinen Schmerz mehr, da die Anspannung in den Körperbereichen, bei denen die Matte angewendet wird, viel geringer ist. Stell Dir die erste und die zehnte Massage an einer verhärteten Körperstelle vor – regelmäßige Behandlungen werden die Verhärtung stetig lösen. Wenn Du denkst, dass Du eher sensibel bist, empfehlen wir Dir die Shakti Mat „Light“. Durch ihre größere Anzahl an Spitzen hat die „Light“ die gleichen positiven Effekte wie die „Original“ - nur der Weg dorthin ist sanfter. Zur Erinnerung: Die unterschiedlichen Shakti-Mat-Stärken wurden für die unterschiedlichen Bedürfnisse unterschiedlicher Körper entwickelt - wobei 95% unserer Kunden die „Original“ benutzen.


Wie lange und wie oft kann ich meine Shakti Mat benutzen?
Wir empfehlen, dass Du mit 15 Minuten anfängst. Wenn Du Dich an das Gefühl gewöhnt hast, sind 20-60 Minuten ein guter Richtwert. Allerdings ist es keineswegs schädlich oder ungesund, die 60 Minuten zu überschreiten. Viele Menschen schlafen auf ihrer Matte ein, was völlig unbedenklich ist. Und wir empfehlen eine regelmäßige, wenn möglich tägliche Nutzung.


Eignet sich die Shakti Mat auch für Menschen mit Fibromyalgie, Rheuma oder Arthritis?
Ja. Bei regelmäßiger Anwendung verzeichnen Menschen mit diesen Beschwerden positive Effekte.  


Dürfen Menschen mit Herzproblemen die Shakti Mat nutzen?
Menschen mit Herzproblemen können wir die Anwendung nicht empfehlen, da die Matte die Durchblutung und somit auch den Herzschlag anregt. Bitte halte immer zunächst Rücksprache mit Deinem Arzt, wenn Du eine Herzerkrankung hast und ein medizinisches Gerät (wie die Shakti Mat), das Auswirkungen auf die Durchblutung und den Herzschlag hat, benutzen möchtest.


Können Menschen, die Medikamente zur Hemmung der Blutgerinnung (Antikoagulanzien oder umgangssprachlich „Blutverdünner“) einnehmen, die Shakti Mat benutzen?
Menschen, die Antikoagulanzien einnehmen, können wir die Shakti Mat nicht empfehlen. Das liegt einfach daran, dass die Shakti Mat die Durchblutung angeregt, und dies Menschen, die zu Gerinnseln neigen, nicht empfohlen wird.


Eignet sich die Shakti Mat für Schwangere?
Es gibt tatsächlich Akupressurpunkte am Körper, die Wehen einleiten können - somit können wir Schwangeren die Matte nicht empfehlen. Solltest Du schwanger sein, frage bitte erst Deinen Arzt oder Deine Ärztin, bevor Du die Shakti Mat benutzt. Hier findest Du übrigens interessanten Lesestoff zum Thema „Akupressur und Wehen“ (auf Englisch): http://acupressurepointsguide.com/pressure-points-to-induce-labor/


Kann ich meine Shakti Mat waschen?
Ja, Du kannst den Mattenbezug per Hand in lauwarmem Wasser mit etwas Waschmittel waschen. Nimm bitte erst den Schaumstoff heraus. Anschließend hänge den Bezug auf und lass ihn vollständig trocknen. Für die Waschmaschine und den Trockner ist der Bezug nicht geeignet, da die Plastikspitzen beschädigt werden könnten (wobei die Spitzen einen größeren Schaden bei Deiner Waschmaschine als beim Bezug anrichten können ;-)).


Ist die Shakti Mat für Kinder sinnvoll?
Absolut. Viele Kinder mögen die Shakti Mat, weil sie sich gut auf sie einlassen können. Sie hilft ihnen, ruhiger zu werden und zu entspannen – also ist die Benutzung vor dem Schlafengehen ideal. Wir kennen sogar ein paar Schulen, die mit der Shakti Mat gute Erfahrungen bei Kindern mit Konzentrationsproblemen machen.


Kann ich die Shakti Mat benutzen, wenn ich eine Hautkrankheit habe?
Bei einer entzündlichen oder entzündeten Haut können sich die Spitzen unangenehm und „reizend“ anfühlen. Um das abzumildern, kannst Du ein dünnes Tuch auf die Shakti Mat legen. Du solltest die Behandlung jedoch abbrechen, wenn Du merkst, dass es schlimmer wird. Wenn Du hierzu weitere Fragen hast, schreibe uns gerne eine Mail.


Kann ich die Shakti Mat benutzen, wenn ich Epilepsie, Venenentzündung(en) (Thrombophlebitis), eine akute Erkrankung, Fieber, große Muttermale, Papillome oder Hautentzündungen habe?
Bei diesen Krankheitsbildern und Beschwerden können wir die Shakti Mat nicht empfehlen.


Wie groß ist die Shakti Mat und wie viel wiegt sie?
Die Shakti Mat lässt sich aufrollen und in der Stofftasche aufbewahren und transportieren – dann hat sie ungefähr die Maße einer großen aufgerollten Sonntagszeitung. Ausgerollt ist sie 68 cm lang, 42 cm breit, 2,5 cm dick und 0,5 kg leicht. Wenn Du mit möglichst leichtem Shakti Mat-Gepäck auf Reisen gehen möchtest, nimm einfach den Schaumstoff aus dem Bezug.